Wenn dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

Ausgabe 8/2017, KW 35

Verkehrswende motiviert und mobilisiert | Bildnachweis: © www.siemens.com/presse | Dietmar Gust

Verkehrswende motiviert und mobilisiert

Wenige Monate vor dem UN-Klimagipfel im November in Bonn nimmt das Thema klimafreundliche Mobilität an Fahrt auf. Der rot-rot-grüne Berliner Senat hat es als erster der Landesgesetzgeber in einen Gesetzentwurf gepackt. Vordergründig scheint dieser ein „Radfahrer-Gesetz“ zu sein, doch er schreibt auch die tragende Rolle des ÖPNV im Umweltverbund fest. Der Dieselantrieb steht nicht nur bei der Autoindustrie auf Prüfstand: Noch auf Jahre könnten Dieselzüge vor allem in ländlichen Regionen den Schienennahverkehr bestimmen, weil alternative Antriebe noch in der Entwicklung stehen und für umfangreiche Streckenelektrifzierungen das Geld fehlt. Da überrascht es, dass nun schon Autobahn-Kilometer mit Strommasten und Oberleitungen ausgestattet werden – für den sauberen Lkw mit Elektroantrieb.

Berlin: Mobilitätsgesetz ganz ohne Auto | Bildnachweis: © pixabay.de

Berlin: Mobilitätsgesetz ganz ohne Auto

Mitten in der Sommerpause hat der rot-rot-grüne Senat in Berlin den Referentenentwurf für ein Mobilitätsgesetz vorlegt – und damit in der Hauptstadt heftige Diskussionen ausgelöst. Viele Kritiker sehen in dem Entwurf ein von der Radfahrer-Lobby inszeniertes Anti-Auto-Gesetz. In dem bundesweit bislang einmaligen Paragrafenwerk will sich das Land Berlin aber auch zum Ausbau und Vorrang des ÖPNV verpflichten.
weiterlesen

Diesel-Nahverkehr bis weit in die 30-er Jahre | Bildnachweis: © InnoTrans 2016 | Ralf Günther

Diesel-Nahverkehr bis weit in die 30-er Jahre

Im Schienenpersonennahverkehr in Deutschland wird es wohl bis weit in die 30-er Jahre dieses Jahrhunderts trotz Klimaschutz-Politik einen starken Anteil an Dieseltraktion bzw. Dieseltriebzügen geben. Das verdeutlicht der kürzlich veröffentlichte „Wettbewerbsfahrplan“ der Bundesarbeitsgemeinschaft Schienenpersonennahverkehr (BAG SPNV). Fast ein Viertel der voraussichtlich bis 2031 zu vergebenen Verkehrsleistungen können der Prognose zufolge nicht als elektrischer Betrieb bestellt werden.
weiterlesen

Bahn-Technik für den elektrischen LKW | Bildnachweis: © www.siemens.com/presse | Michael Setzpfandt

Bahn-Technik für den elektrischen LKW

Deutschlands Autofahrer werden sich auf den Autobahnen möglicherweise an einen neuen Anblick gewöhnen müssen – an Strommasten und Oberleitungen an und über den Pisten. Gefördert mit reichlich Steuergeld entsteht in Hessen ein zunächst zehn Kilometer langer „eHighway“ als erste Teststrecke für elektrischen Lkw-Betrieb. Nicht anders als Trolleybusse, Trams oder Triebfahrzeuge der Bahn sollen Hybrid-Lkws hier mit Strom aus einer Oberleitung klimafreundlich elektrisch fahren.
weiterlesen

Hier können Sie den Newsletter abbestellen.