Wenn dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

Ausgabe 01/2018, KW 05

Rückenwind aus der Politik | Bildnachweis © Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB) | Jürgen Herrmann

Rückenwind aus der Politik

Erneuerung oder nur ein „Weiter so”? Viel Beifall gab es nicht nach Abschluss der Sondierungsgespräche für eine neuerliche Große Koalition. Doch Schwarz-Rot hat auch klare Absichten zur Förderung und Finanzierung klimafreundlicher Mobilität formuliert – und damit auf langjährige Branchenforderungen reagiert. Es könnte ein Einstieg in die Verkehrswende sein. Für mehr öffentlichen Verkehr, der bei ständig steigender Nachfrage ans Limit kommt. Mobilfunk-Daten dokumentieren es: Tag für Tag werden in Deutschland rund 160 Millionen Fahrten von mindestens zwei Kilometern unternommen. Digitale Verkehrslenkung, aber auch nachhaltiger Lärmschutz sind da unabdingbar. Und neue Arbeitsteilung im Güterverkehr. Eine Vision im Film zeigt die Wende mit der High-Tech-Bahn.

GroKo-Politiker entdecken Verkehr | Bildnachweis © Lars Haberl 02559 | VDV

GROKO-POLITIKER ENTDECKEN VERKEHR

Mit vorsichtigem Optimismus verfolgt die Verkehrsbranche den weiteren Weg zur Regierungsbildung in Berlin. Nach der Sondierungsrunde der potenziellen GroKo-Partner scheint die Politik nun bereit, deutlich konsequenter als bisher in die Verkehrsinfrastruktur zu investieren. Der Präsident des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) Jürgen Fenske spricht auf der Jahrespressekonferenz des Verbandes von „deutlichem Rückenwind” für den ÖPNV.
weiterlesen

Mit Handy-Daten Verkehr besser lenken | Bildnachweis © so-bewegt-sich-deutschland.de | Telefónica Next

MIT HANDY-DATEN VERKEHR BESSER LENKEN

In TV-Krimis kommen die Fahnder dem Übeltäter immer häufiger mit Daten von seinem Handy auf die Spur. Auch Verkehrsplanung und Verkehrslenkung können die wachsende Informationsflut aus der mobilen Kommunikation für ihre Zwecke nutzen und mit ihnen Angebote optimieren, auf der Straße wie im ÖPNV. Erste Ansätze gibt es bereits.
weiterlesen

Aktionspläne für leise Bahn | Bildnachweis © Deutsche Bahn AG | Frank Kniestedt

AKTIONSPLÄNE FÜR LEISE BAHN

Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA), kraft Gesetz Wächter über den Schienenverkehrslärm, hat den ersten Teil eines bundesweiten „Lärmaktionsplanes” mit Zielen und Maßnahmen zur Lärmminderung an den Bahnstrecken vorgelegt. Entstanden ist das umfangreiche Werk mit detaillierten Angaben zu den Schall-Emissionen und unter intensiver Beteiligung der Öffentlichkeit. Das EBA weist darauf hin, dass es sich um einen Pilot-Plan handele, der Basis für künftige regelmäßige Erhebungen sein soll.
weiterlesen

Visionen von der Verkehrswende | Bildnachweis: © VDV Mobiwissen

VISIONEN VON DER VERKEHRSWENDE

Automatisch, digital, elektrisch und leise – so könnte der Schienengüterverkehr künftig zum klimaneutralen Rückgrat in den Transportketten des Logistikweltmeisters Deutschland werden. In einem Animationsfilm präsentiert sich die schöne, neue Verkehrswelt schon heute. Ein Lehrstück für eine neue Verkehrspolitik: Wie die Weichen dafür gestellt werden müssen, ist schon in einem Papier aufgeschrieben – im Masterplan Schienengüterverkehr aus der letzten Berliner Legislaturperiode.
weiterlesen

Hier können Sie den Newsletter abbestellen.