Wenn dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

Ausgabe Dezember 2014, KW 51

Perspektive 2015: Weiter stark machen für zukunftsfähige Infrastruktur

Perspektive 2015: Weiter stark machen für zukunftsfähige Infrastruktur

Politiker und Bürger erkennen immer deutlicher den hohen Nachholbedarf bei der Sanierung der Verkehrsinfrastruktur in Deutschland. Gleichwohl: Obwohl es viel zu tun gibt, wird nur wenig angepackt. Einmal mehr zeigte das die Länderkonferenz Hessen der Infrastruktur-Initiative „Damit Deutschland vorne bleibt“ mit über 200 Experten: Viele drängende Probleme, viele dringend notwendige Projekte, doch die politischen Weichenstellungen bleiben aus. Bestes Beispiel ist die anhaltende Diskussion um die Erhöhung und Dynamisierung der Regionalisierungsmittel des Bundes für den Schienenpersonennahverkehr. Zwar sieht ein Kabinettsbeschluss der Bundesregierung vor, die Mittel zumindest für 2015 wie in den Vorjahren geringfügig zu erhöhen. Offen ist selbst dann allerdings weiterhin, wie sich Bund und Länder in der ursprünglich schon für 2014 geplanten „Revision“ der Regionalisierungsmittel für die Folgejahre einigen. Die Initiative bleibt am Ball: Auch 2015 werden wir mit Informationen, Aktionen und Veranstaltungen überzeugende Argumente für mehr Investitionen in die zukunftsfähige Verkehrsinfrastruktur des Standorts Deutschland erarbeiten. Wir bedanken uns bei den zahlreichen Unterstützern der Initiative und wünschen allen Lesern frohe Weihnachten sowie einen guten Start in ein ereignisreiches Jahr 2015.

Breites Bündnis mahnt beim Bund mehr Geld für Bahn-Nahverkehr an

Breites Bündnis mahnt beim Bund mehr Geld für Bahn-Nahverkehr an

Im seit Monaten schwelenden Streit zwischen Bund und Ländern um die Finanzierung des Schienenpersonennahverkehrs durch „Regionalisierungsmittel“ des Bundes hat sich ein breites politisches Bündnis aus Landesregierungen, Gewerkschaften und Verkehrsunternehmen gebildet. Es fordert den Bund auf, in angemessenem Umfang seine grundgesetzlich verankerte Zahlungsverpflichtung zu erfüllen. Die Bundesregierung hat zwar in ihrer letzten Kabinettssitzung des Jahres 2014 angekündigt, wie in den Vorjahren die Mittel für den regionalen Zugverkehr um 1,5 Prozent auf dann über 7,4 Milliarden Euro anzuheben. Doch die Länder fordern deutlich mehr Geld vom Bund, für 2015 schon 8,5 Milliarden Euro. weiterlesen

Hessens Infrastruktur sichern

Hessens Infrastruktur sichern

Hessen ist eine wichtige Drehscheibe für den nationalen und internationalen Verkehr. Bei der Länderkonferenz Hessen im Kongresshaus der Messe Frankfurt diskutierten mehr als 200 Teilnehmer aus Politik, Wirtschaft, Verbänden und Bevölkerung mit dem hessischen Wirtschafts- und Verkehrsminister darüber, was passieren muss, damit das Land seiner Schlüsselrolle künftig gerecht werden kann. weiterlesen

Bürger sagen Ihre Meinung

Bürger sagen Ihre Meinung

Die Initiative „Damit Deutschland vorne bleibt“ hat 2014 einen Schwerpunkt auf den Dialog mit den Bürgern gelegt. Mit Erfolg: Mehr als 550 gute Ideen für eine bessere Infrastruktur gingen aus der Bevölkerung ein. Sie zeigen, wie wichtig den Menschen gute Verkehrswege sind. weiterlesen

39.106

39.106 Brücken gibt es im Bundesfernstraßennetz. Rund 15 Prozent sind dem Bundesverkehrsministerium zufolge in einem nicht mehr ausreichenden oder sogar ungenügenden Zustand.

Hier können Sie den Newsletter abbestellen.