Wenn dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

Ausgabe September 2014, KW 37

Forderung nach verlässlicher Finanzierung

Liebe Ideengeberinnen und Ideengeber,

in welchen Bereichen sind Infrastrukturprobleme im Alltag besonders spürbar und wie sehen mögliche Lösungen aus? Das wollte die Initiative „Damit Deutschland vorne bleibt“ in den vergangenen Monaten von Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern, wissen. Die Resonanz war groß: 444 gute Ideen für die Verkehrswege sind bei uns eingegangen. Wir freuen uns über die große Beteiligung und bedanken uns, dass auch Sie einen Vorschlag beigesteuert haben.

Bei fünf Länderkonferenzen in Bremen, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Hamburg und Bayern haben wir mit Bundes-, Landes- und Kommunalpolitikern, Wirtschaft und Wissenschaft, Vertretern von Verbänden und Institutionen sowie interessierten Bürgerinnen und Bürgern über den Handlungsbedarf in der Region und einige der eingegangenen Anregungen gesprochen. Die Ideenwerkstätten haben viele interessante Ansätze geliefert, wie die Verkehrsinfrastruktur im Land verbessert werden kann.

Die Ergebnisse des Dialogs vor Ort haben wir in einem Kompendium zusammengefasst, das alle bis Ende August eingegangenen Vorschläge aus der Bevölkerung enthält. Am Dienstag haben wir das Kompendium im Rahmen eines 2. WELT-Infrastrukturgipfels in Berlin an Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt übergeben, verbunden mit der Bitte, die gesammelten Lösungsansätze zu prüfen und sich für eine verlässliche Finanzierung der Verkehrswege einzusetzen. zum Kompendium

Auf unserer Website finden Sie Impressionen der Übergabe Ihrer Ideen an Alexander Dobrindt.

Eine spannende Lektüre wünscht Ihnen
die Initiative „Damit Deutschland vorne bleibt“

Hier können Sie den Newsletter abbestellen.