Wenn dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

Ausgabe 09/2018, KW 41

Bildnachweis © Andreaphoto | 72253529 | fotolia.com

Konsequent klimafreundlich

Menschenwürdige Mobilität zu schaffen, ist wie ein großes Puzzle. Nur viele, kleine und große, gut koordinierte Schritte, Ideen und Konsequenzen werden in die lebenswerte und umweltgerechte Zukunft führen. Wie es gehen kann, zeigt die Region Rhein-Neckar. Mit einem gemeinsamen Masterplan gehen Kommunen und Verkehrsunternehmen ihren Weg für einen besseren, attraktiven ÖPNV, mit reichlich Geld vom Bund. Innovative Technik macht den Umweltsünder Verkehr nicht nur dort immer grüner – mit den Hybridsystemen für Dieselzüge und -busse, die unter dem Fahrdraht Strom tanken. Erforderlich ist aber auch zielstrebiges Umdenken: Ein Gutachten der Agora Verkehrswende zeigt ganz deutlich, dass die bisherige mobile Gesellschaft dem motorisierten Individualverkehr zu viel Raum zur Verfügung stellt. Und last but not least: Schicke Züge, tolle Technik auf der Innotrans, der internationalen Bahntechnikmesse in Berlin – der öffentliche Verkehr ist für die neue Mobilität bestens gerüstet.

Saubere Luft für Rhein-Neckar | Bildnachweis © André Dietenberger

Saubere Luft für Rhein-Neckar

Über Ländergrenzen und den Rhein hinweg planen die Großstädte Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen gemeinsam klimaneutrale Mobilität für morgen. Ein von den Kommunen und den Verkehrsunternehmen im letzten Jahr erarbeiteter Masterplan, für den der Bund aus dem Sofortprogramm „Saubere Luft” sechsstellig Mittel zur Verfügung stellt, ist inzwischen mit einer Fülle von Einzelvorhaben konkretisiert.
weiterlesen

Hybride Busse und Bahnen | Bildnachweis © Hans Krummheuer

Hybride Busse und Bahnen sauber unterwegs

Emissionsfreier ÖPNV kommt voran: Nachdem der mit Strom aus Wasserstoff angetriebene iLint von Alstom aus der Coradia-Triebzugfamilie pünktlich zur Bahntechnikmesse Innotrans in den fahrplanmäßigen Liniendienst in Niedersachsen ging, präsentierten auch die Hersteller Bombardier und Siemens auf der Schau in Berlin ihre sauberen Züge für nicht elektrifizierte Bahnstrecken. Und die rheinische Großstadt Solingen, größter deutscher Betreiber eines Obus-Netzes, will alle Dieselbusse abschaffen zugunsten von Obussen mit zusätzlicher Batterie für den hybriden Einsatz auf Strecken ohne Oberleitung.
weiterlesen

Grundrecht auf Parken abschaffen | Bildnachweis © Andreaphoto | 72253529 | fotolia.com

Gutachten: Grundrecht auf Parken abschaffen

Weniger und erheblich teurere Parkplätze in den Innenstädten, deutlich schmerzhaftere Knöllchen-Preise für Falschparker: Mit diesen sicherlich noch weithin unpopulären Ideen will der Thinktank Agora Verkehrswende öffentliche Flächen in den Kommunen „gerechter allen Verkehrsteilnehmern zur Verfügung stellen”. Städte sollen lebenswerter werden und Spielräume für nachhaltige Mobilität schaffen. Ein Rechtsgutachten zeigt der Kommunalpolitik ihre Möglichkeiten auf.
weiterlesen

Internet der Dinge steigt in den Zug | Bildnachweis © InnoTrans

Das Internet der Dinge steigt in den Zug

Vom Massagesessel im Doppelstockwagen über Türsäulen aus Bambus bis zu komplexen Internet-of-Things-Lösungen reicht die Bandbreite der Innovationen für den öffentlichen Verkehr. Es ist Vielfalt für immer dasselbe Ziel: Bahnen und Busse attraktiver für den Kunden und wirtschaftlicher für den Betreiber zu machen – eine zufällige Nachlese zur Bahntechnikmesse Innotrans in Berlin.
weiterlesen

Hier können Sie den Newsletter abbestellen.