Wenn dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

Ausgabe August 2014, KW 33

Investitionsstau jetzt abbauen

Investitionsstau jetzt abbauen

Schnell sind die Pläne des Bundesverkehrsministeriums zur Pkw-Maut im medialen Sommerloch gelandet. Experten zweifeln, Politiker geben Contra, Bürger erregen sich – dabei gibt es Alternativen: ein Maut-Modell, bei dem die Autofahrt im Stau verteuert, auf staufreien Umwegen aber belohnt wird. Derweil verliert Deutschlands Verkehrsinfrastruktur jeden Tag 13 Millionen Euro an Wert, rechnet Ex-Verkehrsminister Kurt Bodewig im Interview vor. Nicht länger reden, sondern endlich handeln – das war auch ein Fazit der Länderkonferenz der Initiative in München.

Verkehrsexperten entwickeln Modell: Intelligente Maut statt Vignetten-Lösung

Verkehrsexperten entwickeln Modell: Intelligente Maut statt Vignetten-Lösung

Die Pläne von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt für eine Pkw-Maut auf allen Straßen sind nicht alternativlos. Verkehrsexperten der Wiesbadener Beratungsfirma Transcare haben ein Mautmodell entwickelt, das mithilfe elektronischer Intelligenz Autofahrer via Satellit maßvoll und nur für jede tatsächliche Fahrt zur Kasse bittet. weiterlesen

Schülerwettbewerb zur Zukunft der Verkehrswege

Schülerwettbewerb zur Zukunft der Verkehrswege

Wie stellen sich junge Menschen die Zukunft der Mobilität vor? Das möchte die Initiative „Damit Deutschland vorne bleibt“ erfahren und hat dazu jetzt mit einer Reihe von Partnern einen Schülermedienwettbewerb gestartet. weiterlesen

Ex-Verkehrsminister: Globales Ranking bei der Verkehrsinfrastruktur gefährdet

Ex-Verkehrsminister: Globales Ranking bei der Verkehrsinfrastruktur gefährdet

Vor nicht ganz einem Jahr vor dem Beginn der Koalitionsverhandlungen hatte die Kommission „Nachhaltige Verkehrsinfrastrukturfinanzierung“ unter dem Vorsitz des ehemaligen Bundesverkehrsministers Kurt Bodewig detaillierte Vorschläge unterbreitet, wie der Sanierungsstau auf Straßen, Schienen und Wasserstraßen innerhalb von eineinhalb Jahrzehnten abgebaut werden könnte. Die Große Koalition, so Bodewig heute, ist nur ansatzweise diesen Ideen gefolgt. Derweil verfalle jeden Tag Infrastruktur im Wert von fast 13 Millionen Euro. weiterlesen

Länderkonferenz Bayern: Nicht mehr reden, endlich handeln

Länderkonferenz Bayern: Nicht mehr reden, endlich handeln

Mit wachsender Ungeduld nehmen Wirtschaftsvertreter und Landespolitiker den täglich weiter anschwellenden Sanierungsstau bei der Verkehrsinfrastruktur wahr. Die Zeit des Redens sei vorbei, jetzt müsse endlich gehandelt werden, hieß es auf der Länderkonferenz Bayern der Infrastrukturinitiative „Damit Deutschland vorne bleibt“ am 16. Juli in München. weiterlesen

Europas größter Rangierbahnhof: In Maschen über den Berg

Europas größter Rangierbahnhof: In Maschen über den Berg

Hamburgs größter Bahnhof liegt gar nicht in der Hansestadt, sondern vor ihren Toren im nördlichen Niedersachsen: Es ist der Rangierbahnhof in Maschen, der mit Millionenaufwand von Grund auf modernisiert wurde. weiterlesen

Hier können Sie den Newsletter abbestellen.