Wenn dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

Ausgabe September 2013, KW 36

Damit Deutschland vorne bleibt.

Enge Schleusen und zu wenig Wasser unter dem Kiel

Deutschland verfügt über 7000 Kilometer Binnenwasserstraßen und betreibt zehn große Seehäfen an Nord- und Ostsee – eine Alternative zu überlasteten Straßen und Schienen ist die nasse Infrastruktur aber nur bedingt: Denn hier gibt es ebenfalls Engpässe. Die Infrastruktur vieler Binnenwasserstraßen weist Mängel auf. Die Technik ist veraltet und die Schleusenbecken oft zu kurz für die heutigen Schiffe. Und auch bei den Seehäfen besteht Handlungsbedarf. zum Themenschwerpunkt

Kaisers Kanal vorübergehend geschlossen

Kaisers Kanal vorübergehend geschlossen

Der Nord-Ostsee-Kanal ist die meistbefahrene künstliche Wasserstraße der Welt – aber auch ein gutes Beispiel für die Probleme auf deutschen Wasserstraßen. Denn die Infrastruktur des Kanals stammt zum Teil noch aus der Kaiserzeit und wurde jahrzehntelang auf Verschleiß gefahren. Das rächt sich jetzt: Im März 2013 musste der Kanal für eine Woche geschlossen werden. weiterlesen

Quo vadis, Güterverkehr?

Quo vadis, Güterverkehr?

Der Güterverkehr in Deutschland nimmt rasant zu. Was bedeutet diese Entwicklung für das überlastete Straßennetz? Und welche Chancen bietet das Wachstum für Schiene und Wasserstraße? Logistikexperte Professor Dr. Uwe Clausen beleuchtet die verschiedenen Transportmöglichkeiten im Interview. weiterlesen

Volkes Stimme zur Infrastruktur

Volkes Stimme zur Infrastruktur

Was denken eigentlich die Bürger über Infrastruktur? Wo sehen sie Probleme und Engpässe? Wir haben uns umgehört und einen Film mit ausgewählten Stimmen aus der Bevölkerung zusammengestellt. Film ansehen

Quo vadis, Güterverkehr?

Deutschland-Tag des Nahverkehrs

Am 12. September findet der Deutschland-Tag des Nahverkehrs statt. Ihn organisieren mehr als 25 an der Initiative „Damit Deutschland vorne bleibt“ beteiligte Verkehrsunternehmen. Ziel des bundesweiten Aktionstages ist es, die drängenden Infrastrukturprobleme im öffentlichen Verkehr auf lokaler Ebene in den Blickpunkt zu rücken. weiterlesen

SEHEN WISSEN FINDEN
Wie sieht es hinter den Kulissen des Hamburger Hafens aus? Wie ist es um den Güterverkehr auf den deutschen Wasserstraßen bestellt? Infrastrukturbrennpunkte auf dem Wasser.

Wie sieht es hinter den Kulissen des Hamburger Hafens aus? mehr

Wie ist es um den Güterverkehr auf den deutschen Wasserstraßen bestellt? mehr

Infrastrukturbrennpunkte auf dem Wasser. mehr

35.000

35.000 Schiffe mit einer Ladung von 104 Millionen Tonnen haben 2012 den Nord-Ostsee-Kanal passiert – das zweitbeste Jahresergebnis in der Geschichte des Kanals nach 2008.

Hier können Sie den Newsletter abbestellen.