Wenn dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

Ausgabe September 2016, KW 39

Deutschland-Tag des Nahverkehrs 2016

Aufbruchstimmung

Ein gut gelaunter Minister, der sich als Freund der Bahn bekennt, eine EU-Kommissarin, die nimmermüde für ein wettbewerbsfähiges europäisches Eisenbahnsystem eintritt – das waren die politischen Rahmenbedingungen der Bahntechnik-Weltmesse Innotrans. Allenthalben herrschte Aufbruchstimmung in den Messehallen und glänzten Neuheiten, von High-Tech-Komponenten bis zu kompletten Zügen im Freigelände. Aber nicht nur auf der Schiene tut sich etwas. Mit dem 4. Deutschland-Tag des Nahverkehrs haben der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen gemeinsam mit der Infrastrukturinitiative „Damit Deutschland vorne bleibt“ und weiteren Partnern den Bus als Säule der Mobilität und aktiven Klimaschützer in den Fokus gerückt. Der Bus gewinnt gerade mit Blick auf die ambitionierten Klimaziele der Regierung weiter an Bedeutung. Mit dem bundesweiten Aktionstag fiel gleichzeitig der Startschuss für die Kampagne „Der Bus bewegt besser“.

Der Bus bewegt besser © Detlef Ilgner

Der Bus bewegt besser

Der Linienbus ist flexibel einsetzbar und sichert die Mobilität in der Stadt sowie auf dem Land. Bundesweit befördern über 36.000 ÖPNV-Busse jährlich mehr als vier Milliarden Fährgäste. Damit nicht genug, ist der Bus ein wirksames und unverzichtbares Instrument zum Klimaschutz. Mit der Kampagne „Der Bus bewegt besser“ rücken der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) und die Infrastrukturinitiative „Damit Deutschland vorne bleibt“ die Bedeutung des Busses in den Blickpunkt. Der Startschuss fiel am 16. September mit dem 4. Deutschland-Tag des Nahverkehrs.
weiterlesen

Bahnbranche zwischen Euphorie und Realismus © Volkmar Otto | 2016 Messe Berlin

Bahnbranche zwischen Euphorie
und Realismus

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat auf der Bahntechnikmesse Innotrans in Berlin ein hohes Lied auf die Schiene angestimmt. Sie sei „Innovationsverkehrs-träger Nummer 1“. Die Branche nahm es zur Kenntnis – und nutzte die Gelegenheit, einmal mehr von der Politik die Grundlagen für einen fairen Wettbewerb zu fordern.
weiterlesen

Wachsender Kombi-Verkehr braucht mehr Umschlag-Terminals © Uwe Miethe | Deutsche Bahn AG

Wachsender Kombi-Verkehr braucht
mehr Umschlag-terminals

Mehr Güter von der Straße auf die Bahn und aufs Schiff: Im Kombinierten Verkehr (KV) mit Containern und Trailern ist das eine Erfolgsstory mit satten Zuwachsraten. Doch wenn der Verkehr auf der Schiene kommt, stößt er dort schnell an die Kapazitätsgrenzen im Netz. Prof. Dr. Sebastian Jürgens, Hafenchef in Lübeck und versierter KV-Experte, beschreibt im Interview einen Markt mit hohen Potenzialen für den Klimaschutz.
weiterlesen

Digitalisierung macht Hamburger Hafen smart © Hamburg Port Authority

Digitalisierung macht
Hamburger Hafen smart

Verkehrsinfrastrukturen durchlässiger, Produktionsprozesse leistungsfähiger machen – das sind Vorstellungen der Verkehrsbranche, die sich mit dem Schlagwort Digitalisierung verbinden. Der Hamburger Hafen packt die Dinge bereits an: Mit der „smartPORT“-Strategie für Energie und Infrastruktur macht sich die Hamburg Port Authority (HPA) fit für die Zukunft. weiterlesen

Hier können Sie den Newsletter abbestellen.