Bildnachweis © VDV Mobiwissen

Visionen von der Verkehrswende

Automatisch, digital, elektrisch und leise – so könnte der Schienengüterverkehr künftig zum klimaneutralen Rückgrat in den Transportketten des Logistikweltmeisters Deutschland werden. In einem Animationsfilm präsentiert sich die schöne, neue Verkehrswelt schon heute. Ein Lehrstück für eine neue Verkehrspolitik: Wie die Weichen dafür gestellt werden müssen, ist schon in einem Papier aufgeschrieben – im Masterplan Schienengüterverkehr aus der letzten Berliner Legislaturperiode.

Schriftliche Forderungen, ausführliche Papiere, jede Menge Kommentare: Die bundesdeutsche Öffentlichkeit verfolgt mit Interesse und Engagement die Suche nach einer neuen Bundesregierung. Auch die Bahnbranche ist dabei und hat sich für ihre Positionierung einen originellen Beitrag ausgedacht. Gemeinsam ließen der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV), das Netzwerk Europäischer Eisenbahnen (NEE), der Verband der Bahnindustrie in Deutschland (VDB) und der Verband der Güterwagenhalter in Deutschland (VPI) einen kurzen Film produzieren, der eindringlich und ohne große Worte zeigt, wie leise, effizient und klimafreundlich der Schienengüterverkehr in der Zukunft sein kann – dann jedenfalls, wenn die Rahmenbedingungen dafür zügig geschaffen werden. Die Potenziale einer auf modernen Bahnsystemen aufbauenden, vielseitigen Transportlogistik sind im Masterplan Schienengüterverkehr schon detailliert beschrieben. Der Film macht deutlich: Gerade im Güterverkehr wird die Energie- und Klimawende nur über eine Verkehrswende mit einer neuen Arbeitsteilung der Verkehrsträger gelingen.

Alles beginnt mit der Bestellung einer Kiste Bier für das Finale der Fußballweltmeisterschaft am heimischen Gartentisch. Von dort aus nimmt der Film die Zuschauer unter anderem mit in die Verladung bei der Brauerei und erklärt im weiteren Verlauf auch infrastrukturelle und technische Entwicklungen an der Infrastruktur sowie am Zug. „Der Film zeigt anschaulich, wie Deutschland insgesamt von einem zukunftsfähigen Schienengüterverkehr profitiert. Wirtschaft, Verbraucher, Umwelt und nicht zuletzt die Politik selbst: Für alle Beteiligten gibt es spürbare Verbesserungen, wenn der Masterplan Schienengüterverkehr ab sofort umgesetzt wird. Dazu brauchen wir das Bekenntnis der neuen Bundesregierung und die konkreten Festlegungen im Koalitionsvertrag“, so die Initiatoren des Films.

Der Film richtet sich aber nicht nur an politische Entscheider. Er wurde bewusst so konzipiert, dass man kein Experte für Schienengüterverkehr sein muss, um die Zusammenhänge und die Story nachvollziehen zu können. Deshalb laden die Initiatoren des Films alle Interessenten ein, sich den Film anzuschauen.

Bildnachweis © VDV Mobiwissen

Mehr zum Thema